Stabwechsel: Erste Jugendsynode endet, rheinische Landessynode beginnt
Pressemitteilung

Stabwechsel: Erste Jugendsynode endet, rheinische Landessynode beginnt

Das oberste Leitungsgremium greift Themen junger Leute auf

  • Nr. 7/2019
  • 6.1.2019
  • 2759 Zeichen

Bad Neuenahr. Stabwechsel in der Martin-Luther-Kirche: Mit einem Gottesdienst geht in diesen Minuten in Bad Neuenahr die erste Jugendsynode der Evangelischen Kirche im Rheinland zu Ende. Die Feier ist zugleich der Auftakt zur 71. Tagung der Landessynode. Das oberste Leitungsgremium der rheinischen Kirche tagt bis zum kommenden Freitag im rheinland-pfälzischen Kurort.

Dabei wird sich die Landessynode auch mit den Beschlüssen beschäftigen, die die Jugendsynode seit Freitag beraten und beschlossen hat. Darunter sind auch die Themen Jugend- und Kinderarmut und Partizipation, also die Teilhabe von jungen Menschen am Sein und Gestalten von Kirche. Auch der Synodengottesdienst selbst ist ein Beispiel von Partizipation. So halten fünf Beteiligte – generationsübergreifend und multimedial – die Predigt über den Jünger Petrus, der übers Wasser geht und am Ende doch versinkt, gemeinsam.

Zur ersten Jugendsynode gehörten jeweils 50 Delegierte der rheinischen Landessynode und der Evangelischen Jugend im Rheinland. Darüber hinaus arbeiteten insgesamt zehn Vertreterinnen und Vertreter aus der ehrenamtlichen Konfirmandenarbeit, von Studierenden- und Schulgemeinden sowie ökumenische Gäste mit. Über die Jugendsynode informiert die Internetseite jugendsynode.ekir.de und liefert auch eine Multimediastory von der Tagung.  Mehr zu den Beschlüssen gibt es in der Pressemitteilung Nr. 6/2019 von heute.

 

Neue Gemeindeformen und Begegnung mit südafrikanischen Kirchen

Die Landessynode beschäftigt sich u. a. mit der Etablierung neuer Gemeindeformen sowie der Bezahlung von Pfarrerinnen und Pfarrern und beschließt den Haushalt. Ein Schwerpunkt wird die Begegnung mit drei südafrikanischen Kirchen sein, die aus der Missionsarbeit der Rheinischen Missionsgesellschaft hervorgegangen sind, deren heutige Nachfolgerin die Vereinte Evangelische Mission (VEM) ist. Nach Jahrzehnten ohne Kontakt hat es eine Annäherung gegeben, die auch am kommenden Freitag durch eine Erinnerungsfeier während der Synode weitergeführt wird.

Mehr zur Landessynode unter www.ekir.de/landessynode.

 

 

Stichwort: Landessynode

Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland tagt vom 6. bis 11. Januar 2019 in Bad Neuenahr. Sie ist das oberste Leitungsgremium der mit mehr als 2,5 Millionen Mitgliedern zweitgrößten Landeskirche in Deutschland. Die Synode hat 206 stimmberechtigte Mitglieder (sowohl Theologinnen und Theologen als auch Nichttheologinnen und -theologen) aus den 37 Kirchenkreisen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland.

 

Mehr: der Predigttext zum Download