Pressemitteilung

Medieneinladung zur Amts-Einführung des Präses der rheinischen Kirche

Gottesdienst am Samstag, 20. März, in der Düsseldorfer Johanneskirche

  • Nr. 43/2021
  • 12.3.2021
  • 1828 Zeichen

Düsseldorf. Am Samstag, 20. März 2021, 11 Uhr, werden die neu- bzw. wiedergewählten Mitglieder der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland samt des neuen Präses Dr. Thorsten Latzel in ihr Amt eingeführt. Die Einführung findet im Rahmen eines Gottesdienstes in Düsseldorf statt.

Aufgrund der aktuellen Abstandsregelungen kann nur eine begrenzte Anzahl von Menschen vor Ort in der Düsseldorfer Johanneskirche am Martin-Luther-Platz teilnehmen. Entsprechend ist auch die Zahl der Medienvertreterinnen und -vertreter in der Kirche beschränkt. Journalistinnen und Journalisten, die am Einführungsgottesdienst vor Ort teilnehmen möchten, melden sich bitte bis Montag, 15. März 2021, 12 Uhr, unter pressestelle@ekir.de an. Über die Platzvergabe werden sie anschließend informiert.

Fotos für die Berichterstattung

Da der Gottesdienst vom Westdeutschen Rundfunk in seinem Fernsehprogramm live übertragen wird, ist vor Ort nur ein Fotograf zugelassen. Dieser wird vom Evangelischen Pressedienst (epd) gestellt. Der epd versorgt andere Medien honorarfrei mit Bildern des Einführungsgottesdienstes. Anfragen dazu im Vorfeld bitte direkt an bildredaktion@epd.de. Kontaktpersonen dort sind Hanno Gutmann und Heike Lyding.

Prominente Gäste

An der Einführung der neuen Kirchenleitungsmitglieder und der Verabschiedung des bisherigen Präses Manfred Rekowski und vier weiterer Kirchenleitungsmitglieder nehmen auch der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, teil. Diese drei werden im Anschluss an den Gottesdienst ein Grußwort sprechen.

Stichwort: Kirchenleitung

15 Theologinnen/Theologen und Nicht-Theologinnen/Nicht-Theologen bilden die Kirchenleitung, die das Präsidium der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland ist. Zwischen den jährlichen Tagungen des obersten Leitungsgremiums führt die Kirchenleitung die Geschäfte. Sie besteht aus sechs hauptamtlichen und neun nebenamtlichen Mitgliedern. Den Vorsitz führt der oder die Präses. Alle Mitglieder sind auf acht Jahre gewählt; alle vier Jahre wird die Hälfte der Kirchenleitung neu bestimmt.

--

Die Evangelische Kirche im Rheinland erstreckt sich über Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Sie gliedert sich in 37 Kirchenkreise mit 655 Kirchengemeinden. Die rheinische Kirche hat rund 2,4 Millionen Mitglieder.
  • Jens Peter Iven