Pressemitteilung

Evangelischer Buchpreis für Norbert Scheuers „Winterbienen“

Pressegespräch anlässlich der Preisverleihung am 24. Oktober in Bonn

  • Nr. 116/2020
  • 6.10.2020
  • 2262 Zeichen

Bonn. Norbert Scheuer wird für seinen Roman „Winterbienen“ mit dem Evangelischen Buchpreis 2020 des Evangelischen Literaturportals ausgezeichnet. Die Verleihung des mit 5000 Euro dotierten Preises erfolgt durch den hannoverschen Landesbischof Ralf Meister, Vorsitzender des Evangelischen Literaturportals, am Samstag, 24. Oktober 2020 (Nationaler Tag der Bibliotheken), in Bonn. Gastgeberin der corona-bedingt von Mai auf Oktober verschobenen Preisverleihung ist die Evangelische Kirche im Rheinland.

Ein Meisterstück, das Schrecken und Sinnlosigkeit des Krieges zeigt

Winterbienen haben die Aufgabe, das Bienenvolk über die kalte Jahreszeit zu bringen. Der Protagonist des Romans, Egidius Arimond, beschreibt in seinen Tagebucheinträgen das Leben seiner Bienen im Laufe eines Jahres. „Winterbienen“ erzählt von der Schönheit und Sinnhaftigkeit der Natur. Und vom Jahr 1944. Die Leserinnen und Leser erleben mit Egidius Arimond die letzten Monate des Zweiten Weltkriegs in der Welt eines kleinen Eifelstädtchens im Urftland. „Mit ,Winterbienen‘ ist Norbert Scheuer ein literarisches Meisterstück gelungen, das durch die Vielschichtigkeit seiner Themen beeindruckt, das den Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges deutlich macht und den Menschen in seiner ganzen Ambivalenz zwischen egoistischem Überlebenswillen und mitleidvoller Hilfsbereitschaft zeigt“, urteilt die Jury des Evangelischen Buchpreises.

Pressegespräch vor Ort und im Livestream

Anlässlich der Preisverleihung lädt die Evangelische Kirche im Rheinland als Gastgeberin ein zum

P R E S S E G E S P R Ä C H
am Samstag, 24. Oktober 2020, 10 Uhr,
in die Matthäikirche der Evangelischen Kirchengemeinde Hardtberg, Gutenbergstraße 10, 53123 Bonn.

Gesprächspartner sind Autor Norbert Scheuer, Landesbischof Ralf Meister (Vorsitzender des Evangelischen Literaturportals) und Christoph Krieghoff (Vorsitzender der Jury). Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Anmeldung zum Pressegespräch erforderlich. Das Gespräch wird ebenso wie die anschließende Preisverleihung auf www.ekir.de live gestreamt. Anmeldungen für das Vor-Ort-Pressegespräch bis 21. Oktober an: pressestelle@ekir.de.

Stichwort: Evangelischer Buchpreis

Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 vom Dachverband evangelischer öffentlicher Büchereien, dem Evangelischen Literaturportal, verliehen. Seine Auswahl beruht ausschließlich auf Vorschlägen von Leserinnen und Lesern. Die Jury wählte neben dem Preisbuch elf weitere Titel für die Empfehlungsliste aus: Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher. In Deutschland gibt es 720 evangelische öffentliche Büchereien.

--

Die Evangelische Kirche im Rheinland erstreckt sich über Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Sie gliedert sich in 37 Kirchenkreise mit 668 Kirchengemeinden. Die rheinische Kirche hat mehr als 2,45 Millionen Mitglieder.
  • Jens Peter Iven
  • Elvira Scheuer