Pressemitteilung

Präses: Neuer Ehrendoktor ist ein profunder Kenner deutscher Theologie

Kirchliche Hochschule in Wuppertal ehrt US-Theologen Frederick Trost

  • Nr. 151/2008
  • 18.11.2008
  • 2189 Zeichen

Präses Nikolaus Schneider hat den neuen Ehrendoktor der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel, Reverend Frederick Trost, als einen "profunden Kenner der deutschen Theologie, insbesondere der Arbeiten von Karl Barth und Dietrich Bonhoeffer," gewürdigt: "Er hat in vorbildlicher Weise gemeindliche Arbeit mit theologischer Reflexion verbunden, die wissenschaftlichen Ansprüchen genügt", so Schneider am späten Nachmittag in Wuppertal.

Als Höhepunkt der diesjährigen interdisziplinären Studienwoche über "Die Sichtbarkeit des christlichen Glaubens" hat die Kirchliche Hochschule Reverend Trost den Titel eines "Dr. theol. honoris causa" verliehen. Der 72-jährige US-amerikanischen Theologe der United Church of Christ (UCC) war wesentlich am Zustandekommen einer Kirchengemeinschaft zwischen der UCC und der Union Evangelischer Kirchen (UEK), in die auch die rheinische Kirche eingebunden ist, beteiligt. "Fred Trost war über Jahrzehnte Vorsitzender des kirchlichen Verbindungsausschusses der UCC zu unserer Kirche und damit ein wesentliche Brücke zu uns", sagte Präses Schneider.

In der von Trost mitbegründeten Kirchengemeinschaft wurzelt auch die Kooperation der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel mit der Andover Newton Theological School, die an der diesjährigen Studienwoche in Wuppertal auf dem so genannten Heiligen Berg aktiv beteiligt ist. Mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde zeichnet die Hochschule die Verdienste Trosts um Theologie und Kirche aus.

Frederick Richard Trost wurde am 30. Dezember 1935 in Ann Arbor, Michigan, geboren. Er studierte Theologie an der University of Michigan, der Yale University Divinity School und der Universität Heidelberg. Sein Vikariat absolvierte er 1959 in der badischen Landeskirche, in Karlsruhe-Mühlburg. 1962 wurde er Assistant Pastor in der lutherischen, zur UCC gehörenden St. Pauls-Church, Chicago, zwei Jahre später wählte man ihn dort zum Senior Pastor. Er blieb in Chicago bis 1981; im Anschluss übernahm er das Amt des Präsidenten der Wisconsin Conference der UCC. 2001 trat Frederick Trost in den Ruhestand.