Pressemitteilung

Jürgen Blecker wird neuer Schulleiter des Martin-Butzer-Gymnasiums Dierdorf

Der 51-Jährige übernimmt im August 2020 das Amt von Klaus Winkler

  • Nr. 133/2019
  • 26.11.2019
  • 1897 Zeichen

Dierdorf. Jürgen Blecker wird neuer Schulleiter des Martin-Butzer-Gymnasiums in Dierdorf. Der Studiendirektor im Kirchendienst übernimmt zum 1. August 2020 die Leitung der evangelischen Schule im Westerwald. Er tritt die Nachfolge von Oberstudiendirektor Dr. Klaus Winkler an. Blecker war bereits seit dem Schuljahr 2014/2015 ständiger stellvertretender Schulleiter des Gymnasiums in Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Seit mehr als 20 Jahren im Lehrerteam

Seit September 1997 ist Blecker Lehrer am Martin-Butzer-Gymnasium. In seiner mehr als 20-jährigen Lehrtätigkeit dort engagierte er sich zum Beispiel als Orientierungsstufenleiter bei der Einführung der Offenen Ganztagsschule. Als stellvertretender Schulleiter oblagen ihm unter anderem die Stunden- und Vertretungsplanung und die Betreuung der Baumaßnahmen für ein neues Bistro und eine Lernwerkstatt.

Das pädagogische Profil stärken

Als neuer Schulleiter will der Pädagoge das Profil des Martin-Butzer-Gymnasiums im Sinne des evangelischen Bildungsauftrags stärken sowie die organisatorische Weiterentwicklung der Schule mitgestalten. „Es ist mir wichtig, dass sich die am Bildungsprozess der Schülerinnen und Schüler und am Gestaltungsprozess der Schule Beteiligten mit all ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten einsetzen, mit dem Ziel, die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler in einer annehmenden Schulatmosphäre zu selbstständigen, in gegenseitiger Verantwortung handelnden Menschen erziehen,“ betont Blecker.

Chemie und Biologie

Jürgen Blecker wurde 1968 im hessischen Herborn geboren. An der Justus-Liebig-Universität Gießen studierte er Chemie und Biologie für das Lehramt an Gymnasien. Sein Referendariat leistete er am Görres-Gymnasium in Koblenz.

 

Infos: www.mbgdierdorf.de

Stichwort: Martin-Butzer Gymnasium

Am evangelischen Martin-Butzer-Gymnasium in Dierdorf werden derzeit 1150 Schülerinnen und Schüler von 85 Lehrkräften unterrichtet. Die Erziehungs- und Bildungsarbeit ist vom christlichen Menschenbild geprägt. Die Schule führt zum Abitur in neun Schuljahren. Bildungsschwerpunkte sind Kunst, Musik, Theater und Sprachen. Die Anfänge der Schule gehen auf eine fürstliche Lateinschule im Jahr 1781 zurück. Sie ist nach dem Reformator Martin Butzer (1491-1551) benannt.

--

Die Evangelische Kirche im Rheinland erstreckt sich über Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Sie gliedert sich in 37 Kirchenkreise mit 687 Kirchengemeinden. Die rheinische Kirche hat mehr als 2,5 Millionen Mitglieder.
  • Jens Peter Iven
  • EKiR