Rheinische Kirche gratuliert Friedrich Kramer zur Bischofswahl
Pressemitteilung

Rheinische Kirche gratuliert Friedrich Kramer zur Bischofswahl

Der 54-Jährige leitet künftig die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland

  • Nr. 55/2019
  • 10.5.2019
  • 1444 Zeichen

Düsseldorf (10. Mai 2019). Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat Pfarrer Friedrich Kramer zu seiner Wahl zum Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gratuliert. Die dortige Landessynode hat den 54-Jährigen am heutigen Freitag mit 56 von 84 Stimmen zum Nachfolger von Bischöfin Ilse Junkermann gewählt. Seine Amtszeit beträgt zehn Jahre.

Bisher Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt

„Ihr neues Amt wird Sie fordern, aber auch bereichern; es wird Ihnen Herausforderungen abverlangen. Dafür erbitte ich für Sie Gottes Segen“, schreibt Präses Rekowski in seinem Glückwunsch an den bisherigen Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt: „Mögen Sie sich jederzeit von der Gewissheit getragen fühlen, von Gott gesendet und behütet zu sein.“
801 Zeichen

 

Stichwort: Zur Person

Friedrich Kramer wurde 1964 in Greifswald geboren, studierte Evangelische Theologie in Berlin. Seit 2009 ist er Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und zugleich Studienleiter für Theologie und Politik. Die Einführung Kramers als Bischof findet in einem Gottesdienst am 7. September um 11 Uhr im Dom zu Magdeburg statt.
334 Zeichen

 

Autorin: Ulrike Klös, Telefon 0681 5898082, E-Mail: ulrike.kloes@ekir.de
Kontakt: Jens Peter Iven, Telefon 0211 4562-373, E-Mail: jens.iven@ekir.de