Pressemitteilung

#kanutourderhoffnung: Etappe 5 führt auf der Lahn von Wetzlar nach Solms

Präses Latzel besucht Tafel, „Garten der Sinne“ und trifft Jugendliche

  • Nr. 91/2022
  • 26.6.2022
  • 3618 Zeichen

Düsseldorf. Am Sonntag, 3. Juli 2022, ist Präses Dr. Thorsten Latzel zur #kanutourderhoffnung aufgebrochen. Rund 200 Kilometer paddelt er bis Samstag, 9. Juli, durch das Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland. Unterwegs besucht er Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen. Er erlebt Gemeinschaft und hört Geschichten von Verwandlung (siehe auch Pressemitteilungen 84/2022, 85/2022, 88/2022 und 89/2022 und 90/2022). Die fünfte Etappe am 7. Juli führt auf der Lahn von Lahnau nach Solms. Zu den Höhepunkten zählen die Besuche bei der Tafel Niedergirmes sowie im „Garten der Sinne“ der Kreuzkirche Wetzlar. Das Programm des 7. Julis im Überblick:

9.30 Uhr: Der Tag beginnt mit einem Willkommenskaffee und einer Andacht von Manuela Bünger, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Dorlar , in der Dorlacher Kirche (Wetzlarer Straße 5, 35633 Lahnau). Anschließend fährt die Reisegruppe mit dem Bus zur Tafel nach Wetzlar-Niedergirmes.

10.30 Uhr: Ankunft bei der Tafel in Wetzlar-Niedergirmes (Wiesenstraße 2, 35576 Wetzlar). Der Leiter der Tafel Wetzlar , Christof Mayer, stellt Präses Latzel die Arbeit der Tafel vor.

12 Uhr: Gemeinsames Mittagessen in der „Gesegneten Mahlzeit“ in den Räumlichkeiten der Christuskirche Wetzlar (Wiesenstraße 2, 35576 Wetzlar). Anschließend Busshuttle zur Kreuzkirche Wetzlar.

13 Uhr: Ankunft an der Kreuzkirche Wetzlar (Stoppelberger Hohl 42, 35578 Wetzlar). Dort erfährt Präses Latzel mehr über den „Garten der Sinne“ . Auf der Kirchenwiese an der Kreuzkirche Wetzlar ist eine 4000 Quadratmeter umfassende Parklandschaft als Ehrenamtsprojekt entstanden. Auf dem Gelände gibt es für jeden der fünf Sinne – Sehen, Riechen, Schmecken, Hören, Fühlen – etwas zu entdecken. Zudem befinden sich dort unter anderem ein Bibelgarten, ein Gedenkgarten, eine Boule-Bahn, ein Bodenlabyrinth, ein Grillplatz und eine E-Tankstelle.

15.30 Uhr: Einstieg in die Boote am Haarplatz 1 am Paulaner Wirtshaus in 35576 Wetzlar. Die Einweisung beginnt um 15 Uhr.

18.30 Uhr: Ankunft auf dem Lahntours-Zeltplatz Schohleck (Im Schohleck, 35606 Solms). Zum Tagesabschluss begegnet Präses Latzel Jugendlichen und Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendarbeit aus verschiedenen Kirchengemeinden des Kirchenkreises. Bei einem Lagerfeuer gibt es zudem eine von Jugendlichen gestaltete Abendandacht. Das offizielle Ende ist für zirka 20 Uhr geplant.

Digital dabei: In den sozialen Medien und auf der Website ekir.de

Die #kanutourderhoffnung führt in sieben Tagesetappen auf die Niers, die Erft, die Ruhr, die Wupper, die Lahn und zwei Abschnitte der Saar. Auf einen Morgensegen folgen jeden Tag Gemeinde- und Projektbesuche. Gepaddelt wird eine Strecke von insgesamt rund 200 Kilometern. Zu erleben ist die #kanutourderhoffnung vor allem auf den Social-Media-Kanälen von Präses Latzel bei Facebook , Instagram und Twitter . Dort bietet er sehr persönliche Einblicke. Aber auch auf den Social-Media-Kanälen der Evangelischen Kirche im Rheinland auf Facebook, Instagram und Twitter   kann die Tour verfolgt werden. Unterwegs wird an verschiedenen Stationen die Kamera eingeschaltet. Und auf YouTube gibt es jeweils ein „Video des Tages“. Wo Präses Latzel wann unterwegs ist, erfahren Sie hier.

Die Kanutour einige Kilometer mitpaddeln

Alle Medienschaffenden sind herzlich eingeladen, ein paar Kilometer mitzupaddeln. Dafür werden Kajaks bereitgehalten. Interessierte melden sich mit einer Mail an pressestelle@ekir.de.

Stichwort: Evangelische Kirche im Rheinland

Die Evangelische Kirche im Rheinland erstreckt sich über Teile der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Sie gliedert sich in 37 Kirchenkreise mit 643 Kirchengemeinden. Die rheinische Kirche hat mehr als 2,3 Millionen Mitglieder.

  • Andreas Attinger
  • Grafik Silke Salzmann-Bruhn