Pressemitteilung

Spot auf Hoffnung: Serie von Karikaturen zur Nutzung in den Medien

Michael Hüter zeichnet den Advent 2020 augenzwinkernd wie tiefgründig

  • Nr. 133/2020
  • 24.11.2020
  • 1330 Zeichen

Düsseldorf. Der Advent steht für erwartungs- und hoffnungsvolle Wochen – ganz besonders in diesem Jahr. Karikaturist Michael Hüter zeigt das auf seine künstlerische Weise in einer Serie von Zeichnungen, die kostenfrei genutzt werden können. Einzige Voraussetzung: Die Creative-Commons-Lizenz „ekir.de/Michael Hüter CC BY-ND 4.0“ muss am Bildrand sichtbar bleiben.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, politische Krisen und Konflikte bestimmen die Nachrichten. Das gilt auch für Karikaturen in Zeitungen und die Themen von Satire-Sendungen im Fernsehen und Radio. Selten sind wirklich hoffnungsvolle Beiträge dabei. Michael Hüter wirft mit seinen Arbeiten einen ganz anderen Blick auf das aktuelle Geschehen – vor allem auf den Advent.

Müssten die Heiligen Drei Könige heute bei der Einreise in Quarantäne?

Ebenso augenzwinkernd wie tiefgründig verarbeitet der Künstler die Frage, wie die Geschichte von der Geburt Jesu 2020 ablaufen könnte. Läge der Stall, den Maria und Josef aufsuchen, in einem Corona-Risikogebiet? Und kämen die Heiligen Drei Könige zu spät, weil sie bei der Einreise zunächst in Quarantäne müssten? Antworten liefert Hüter in vier Karikaturen. Die Serie steht hier zum Download bereit.

Stichwort: Advent

Der Advent ist eine Zeit der Vorfreude und Vorbereitung: Vier Kerzen am Adventskranz, vier Adventssonntage zwischen dem Ewigkeitssonntag und dem Heiligen Abend stimmen ein auf das Weihnachtsfest. Advent heißt Ankunft: Im Mittelpunkt des Glaubenslebens von Christinnen und Christen steht Jesus von Nazareth, in dem Gott zur Welt gekommen ist.

  • Aaron Clamann
  • Michael Hüter
Cartoons von Michael Hüter zum Download